10. Oberbaselbieter Tischtennis-Gemeinderatscup

Waldenburg holt sich den Sieg

An der 10. Austragung des OBBTTGRC fehlten einige bekannte Teams. So musste mit dem Heimteam Gelterkinden der Titelverteidiger und Finalist der letzten fünf Jahre absagen. Aber auch die absoluten Rekordsieger aus Thürnen konnten nicht teilnehmen. Damit war schon zu Beginn des Turniers klar, dass nach vier Finals Gelterkinden – Thürnen dieses Mal zwei neue Teams ganz oben stehen würden. Da leider nur fünf Teams den Weg nach Gelterkinden fanden, gab es dieses Jahr allerdings kein Finale. Es wurde in einer Gruppe jeder gegen jeden gespielt. Zudem wurden dieses Mal pro Begegnung vier statt nur zwei Einzel ausgetragen. Zum zweiten Mal wurden auch die Gemeinden der Bezirke Liestal und Waldenburg eingeladen. Aus dem Bezirk Sissach nahm nur Maisprach teil, zum ersten Mal überhaupt. Gleich zwei Teams stellte Bubendorf. Wie im letzten Jahr musste der Vereinsspieler Daniel Kamber seinen Gegnern jeweils zwei Punkte Vorsprung pro Satz geben.


Die vier Bubendörfer Gemeinderäte mussten natürlich gleich zu Beginn ihre Direktbegegnung austragen. Sandra Sollberger und Rolf Schlumpf unterlagen ihren Kollegen Matthias Mundwiler und Walter Bieri. Die mit Umwegen in der richtigen Halle angekommenen Neulinge aus Ziefen, Cornelia Rudin und Lukas Baumgartner, gewannen gegen Maisprach ohne sich eingespielt zu haben. Gut in Fahrt besiegten sie danach gleich beide Bubendörfer Teams, wenn auch jeweils knapp. Die Maispracher Bernhard Graf und Sascha Tonazzi mussten hingegen auch gegen Waldenburg und Bubendorf 2 als Verlierer von Tisch. Die ungeschlagenen Teams aus Waldenburg und Ziefen traten in der vorletzten Runde zum Spitzenkampf an. Andrea Kaufmann und Daniel Kamber setzten sich souverän durch und machten einen grossen Schritt Richtung Titel.


In der letzten Runde kam es zum Kellerduell Maisprach gegen Bubendorf 1, wobei sich Maisprach durchsetzen konnten. Bubendorf 1 konnte zwar drei von vier Doppel gewinnen, trotzdem blieben sie am Tabellenende. Waldenburg musste sein letztes Spiel gegen Bubendorf 2 gewinnen um nicht noch vom Thron gestürzt zu werden. Kaufmann und Kamber liessen nichts anbrennen und siegten deutlich mit 5:0. Damit war auch klar, dass Ziefen seinen zweiten Rang gesichert hatte.
Nach dem stimmungsvollen Nachmittag gab es eine kleine Siegerehrung und den gewohnt gemütlichen Ausklang mit dem Apéro.

Schlussrangliste 10. OBBTTGRC 2014
1. Waldenburg: Andrea Kaufmann (Gemeindepräsidentin) / Daniel Kamber (Gemeinderat)
2. Ziefen: Cornelia Rudin (Gemeinderätin) / Lukas Baumgartner (Sachbearbeiter)
3. Bubendorf 2: Walter Bieri (Gemeinderat) / Matthias Mundwiler (Gemeinderat)
4. Maisprach: Bernhard Graf (Gemeinderat) / Sascha Tonazzi (Gemeindeverwalter)
5. Bubendorf 1: Sandra Sollberger (Gemeinderätin) / Rolf Schlumpf (Gemeinderat)

Bericht: Simon Senn